Archiv der Kategorie: Kinderbuch Tipps

Kinderbuch RegalUnsere ganz persönlichen Kinderbuch-Tipps findet ihr hier. Wir forsten uns durch den gigantischen Welt von Kinderbüchern und geben euch in unserem Blog Empfehlungen. Unsere Zwillingsmädchen sind zwei Jahre alt. Bisher beschränkt sich der Blog also auf Kinderbücher-Tipps für Babys und Kleinkinder. Wir würden uns wünschen, mit euch gemeinsam zu wachsen. Eins versprechen wir euch: Wir geben wirklich nur Kinderbücher Tipps von Büchern weiter, die uns gefallen haben.

Unsere Kinderbücher Tipps eignen sich bestens für:

1-Jährige ✔
2-Jährige ✔
3-Jährige ✔
Mädchen ✔
Jungs ✔
und als Geschenkidee ✔

Von Kinderbüchern mit Tieren, Fahrzeugen, Häuser, lustigen Geschichten, Sachinformationen, Sound-Büchern, Kinderbücher mit Klappen und vieles mehr: Hier gibt es dutzende Kinderbuch-Tipps für die Kleinsten. Viel Spaß auf unseren Seiten. Wir wünschen euch jede Menge Inspiration und hoffen, dass wir euren Geschmack treffen. Wir freuen uns natürlich auch wie verrückt, wenn ihr uns eure Tipps weitergebt. Schickt uns gerne eine Nachricht zum Beispiel über Instagram.

Bild: ©Designed by Freepik

Mama

Buch MamaErst vor einem halben Jahr erschien „Mama“ in Deutschland und doch ist das Buch schon jetzt kaum wegzudenken. Das Bilderbuch von Hélène Delforge und Quentin Gréban ist auf dem Weg zum Standard-Werk für alle Mütter dieser Welt. Ein Buch, das in diesem Jahr zum Muttertag nahezu vergriffen war. Kein Wunder: Es ist das beste Geschenk für frisch gebackene Mütter oder zum Muttertag. Eigentlich ist „Mama“ ein Kinderbuch. Obwohl das Buch auch unsere Zwillingsmädchen durchaus anspricht, habe ich mich diesmal dazu entschieden, dass diesmal die Oma die Zweitrezension schreibt. Immerhin hat die schon mehr als 40 Jahre Mama-Erfahrung… Weiterlesen

Waldfibel

Waldfibel KinderbuchKleine Geschichten, eine kräftige Prise Kitsch und ein paar bunte Seiten rund ums Waldleben – das ist die „Waldfibel“ mit Bildern von Susan Wheeler. Ein Sammelsurium rund um den Wald von Holly Pond Hill eröffnet sich hier den Lesern. Die „Waldfibel“ ist ein kleines Büchlein, von dem Kinder sicher einige Jahre etwas haben – das ist sowohl die Stärke als auch die Schwäche des Buchs. Warum? Das lest ihr in der Rezension.

Weiterlesen

Der Tag an dem Louis gefressen wurde

Der Tag an dem Louis gefressen wurdeAuf einem Flohmarkt hielt ich das Kinderbuch „Der Tag an dem Louis gefressen wurde“ von John Fardell das erste Mal in der Hand. Bei diesem doch recht unheimlichem Titel schaute ich den kleinen Verkäufer – einen etwa 8-Jährigen Schüler – skeptisch an und deutete auf meine 3-jährigen Zwillingsmädchen. „Meinst du, das ist was für sie?“, fragte ich ihn. „Neee, zu gruselig“, sagte er und schüttelte entschieden den Kopf. Ich kaufte es trotzdem. Zum Glück! Und ja, es ist gruselig. Irgendwie. Aber irgendwie dann doch kein bisschen. Es trifft den Humor unserer Kinder zu 100 Prozent und mittlerweile ist es mein Lieblingsbuch zum Verschenken. Während die Eltern sich beim Vorlesen fragen, ob „Der Tag an dem Louis gefressen wurde“ nicht viel zu grausam für ihr Kleines ist, kringeln sich die Kinder vor Lachen auf den Boden. Und hier lest ihr, warum. Weiterlesen

Das Farbenmonster

Buch Das FarbenmonsterUnsere Gast-Autorin Kiki und ihr Sohn Lenny (2) haben gerade ein neues Lieblings-Kinderbuch: Das Farbenmonster. Mal rosa, mal rot, mal tiefschwarz: Dieses Monster wechselt die Farben und versteht die Welt nicht mehr. Es muss lernen seine Gefühle zu sortieren… Hm, das kommt einer Mama mit Kleinkind in der Trotz-Phase irgendwie bekannt vor, oder? Lies hier nach, warum das Buch vielleicht auch bei euch ein bisschen Ruhe ins Gefühlschaos bringen kann. Weiterlesen

Fredy flunkert

Kinderbuch Fredy flunkertEin Lama, das lügt bis sich die Balken biegen und das wohl faulste, behäbigste Faultier der Welt: Die beiden Freunde stehen im Mittelpunkt in Fredy flunkert. Das Schweizer Ehepaar Jacqueline und Daniel Kauer hat das Kinderbuch gemeinsam geschrieben und illustriert. Und: Dass in diesem Buch viel Liebe steckt, merkt der Leser dem Buch deutlich an. Wenngleich ein paar Kleinigkeiten nicht ganz meinen Geschmack treffen, sind unsere mittlerweile dreijährigen Zwillingsmädchen ganz verliebt in Fredy und Fauli. Weiterlesen

Wer hat den Lebkuchen stibitzt?

Der Weihnachtsmann rast auf dem Schlitten quer über den Himmel, das Christkind singt mit goldenen Locken die üblichen Lieder, geschäftige Wichtel packen Geschenke im Akkord: Weihnachtsbücher für Kinder stecken voller Kitsch und Klischees. Maria Stalder hat mit „Wer hat den Lebkuchen stibitzt?“ ein Buch geschrieben, das uns die andere Seite von Weihnachten zeigt. Wir tauchen ein in einen ruhigen Wald voller Sinneseindrücke. Lebkuchenduft liegt in der Luft, der Schnee fällt leise und im Fuchsbau ist es wohlig warm. Und am Ende geht es um das, für das Weihnachten wirklich stehen sollte…

Weiterlesen

Eins Zwei Drei Vampir

Bilderbuch Eins Zwei Drei Vampir

Ach, Nadia Budde, die coole Socke… Mit „Eins Zwei Drei Tier“ hat sie bereits die Herzen unserer Mädchen erobert. Jetzt – pünktlich zu Halloween – halten wir mit „Eins Zwei Drei Vampir“ ein neues Lieblingsbuch von der Illustratorin in den Händen. Allerdings sorgt dieses Buch dafür, dass eins unserer Zwillingsmädchen ab und an verschwindet. Echt jetzt!

Weiterlesen

Henriette Bimmelbahn und ihre Freunde

Henriette Bimmelbahn
„Henriette heißt die nette, alte kleine Bimmelbahn. Henriette, Henriette fuhr noch nie nach einem Plan.“

Dem ein oder anderen dürften diese ersten Zeilen aus James Krüss‘ Bilderbuchklassiker „Henriette Bimmelbahn“ bekannt vorkommen. Das Kinderbuch mit den hübschen Reimen erschien erstmals 1958 und begeistert erstaunlicherweise noch heute Kinder.  Seitdem gab es immer wieder Neuauflagen. Mit „Henriette Bimmelbahn und ihre Freunde“ ist ein Sammelband mit Krüss‘ bekanntesten Geschichten erschienen. 
Weiterlesen