Das große Buch von Frosch und Kröte

Cover vom Kinderbuch Das große Buch von Frosch und Kröte

Das große Buch von Frosch und Kröte ist ein Klassiker, den womöglich noch nicht alle kennen. Was unfassbar schade wäre. Lies hier nach, warum das Buch von Arnold Löbel für immer einen festen Platz in unserem Bücherregal hat.

Weiterlesen

Wenn Anna Angst hat…

Kinderbuchtitel Wenn Anna Angst hat

Als uns die Anfrage erreichte, ob wir dieses Buch rezensieren wollen, kam uns das Thema wie gerufen! Der Titel: „Wenn Anna Angst hat…“. Auch wenn Fritzi und Emma immer felsenfest behaupten, vor Nix und Niemanden Angst zu haben: Abends beim Einschlafen sieht die Welt dann doch ganz anders aus. Fritzi (4 1/2) hat Angst, vor was, weiß sie nicht genau. Anna hat auch Angst. Doch Anna wird von allen Seiten ganz schön süß und kreativ beschützt. Von einer Glückskatze zum Beispiel oder Gespenstermaler und natürlich dem riesigsten Riesen, den die Welt je gesehen hat. Eins vorweg: Herrgott, ist das ein süßes Buch!

Weiterlesen

Aoki – Eine Reise nach Tokio

Bildcover Kinderbuch Aoki von Annelore Parot

Wir müssen über ein Buch sprechen. Ein Bilderbuch, das seltsamerweise im Internet noch keine Beachtung gefunden hat. Aoki – Eine Reise nach Tokio von Annelore Parot. Ein Kinderbuch, das voller Überraschungen steckt. Warum dieses Buch mindestens für Japan-Fans ein Must-Have ist…

Weiterlesen

Schwanensee – Ein Musik-Bilderbuch

Bisher waren mir Soundbücher in der Babyphase noch ein Graus. Und so hatte ich auch wenig Hoffnung, als ich das Musik-Bilderbuch „Peter Tschaikowsky Schwanensee“ erstmals in den Händen hielt. Optisch sehr ansprechend löste in mir der Hinweis „Drück auf die Note und hör die Musik“ in erster Linie Panik aus. Aber hey, was tut man als Mama von zwei bezaubernden Mädchen, die momentan total auf Ballett stehen und am Nachmittag am liebsten im Tütü zum Tanz der Schwäne durchs Wohnzimmer schweben?

Weiterlesen

Mein großer Märchenschatz

Märchen lesen, ja oder nein? Das ist ja schon ein Thema, an dem sich so manche Mama-Geister scheiden. Dieses Fass aufzumachen wäre wahrscheinlich müßig. Fakt ist: In unserem Kindergarten spielen Märchen eine tragende Rolle und somit war klar, dass wir ein großes Märchenbuch für Kinder brauchen, um die Geschichten noch einmal in Ruhe aufzuarbeiten.

In der Buchhandlung schlug bei diesem Märchenbuch mein Herz höher: Mein großer Märchenschatz, das Original aus den 70 ern neu aufgelegt von esslinger. Ein herrlich dicker Wälzer mit Retro-Illustrationen und klassischen Märchen der Brüder Grimm.

Weiterlesen

Mama

Buch MamaErst vor einem halben Jahr erschien „Mama“ in Deutschland und doch ist das Buch schon jetzt kaum wegzudenken. Das Bilderbuch von Hélène Delforge und Quentin Gréban ist auf dem Weg zum Standard-Werk für alle Mütter dieser Welt. Ein Buch, das in diesem Jahr zum Muttertag nahezu vergriffen war. Kein Wunder: Es ist das beste Geschenk für frisch gebackene Mütter oder zum Muttertag. Eigentlich ist „Mama“ ein Kinderbuch. Obwohl das Buch auch unsere Zwillingsmädchen durchaus anspricht, habe ich mich diesmal dazu entschieden, dass diesmal die Oma die Zweitrezension schreibt. Immerhin hat die schon mehr als 40 Jahre Mama-Erfahrung… Weiterlesen

Waldfibel

Waldfibel KinderbuchKleine Geschichten, eine kräftige Prise Kitsch und ein paar bunte Seiten rund ums Waldleben – das ist die „Waldfibel“ mit Bildern von Susan Wheeler. Ein Sammelsurium rund um den Wald von Holly Pond Hill eröffnet sich hier den Lesern. Die „Waldfibel“ ist ein kleines Büchlein, von dem Kinder sicher einige Jahre etwas haben – das ist sowohl die Stärke als auch die Schwäche des Buchs. Warum? Das lest ihr in der Rezension.

Weiterlesen

Der Tag an dem Louis gefressen wurde

Der Tag an dem Louis gefressen wurdeAuf einem Flohmarkt hielt ich das Kinderbuch „Der Tag an dem Louis gefressen wurde“ von John Fardell das erste Mal in der Hand. Bei diesem doch recht unheimlichem Titel schaute ich den kleinen Verkäufer – einen etwa 8-Jährigen Schüler – skeptisch an und deutete auf meine 3-jährigen Zwillingsmädchen. „Meinst du, das ist was für sie?“, fragte ich ihn. „Neee, zu gruselig“, sagte er und schüttelte entschieden den Kopf. Ich kaufte es trotzdem. Zum Glück! Und ja, es ist gruselig. Irgendwie. Aber irgendwie dann doch kein bisschen. Es trifft den Humor unserer Kinder zu 100 Prozent und mittlerweile ist es mein Lieblingsbuch zum Verschenken. Während die Eltern sich beim Vorlesen fragen, ob „Der Tag an dem Louis gefressen wurde“ nicht viel zu grausam für ihr Kleines ist, kringeln sich die Kinder vor Lachen auf den Boden. Und hier lest ihr, warum. Weiterlesen

Das Farbenmonster

Buch Das FarbenmonsterUnsere Gast-Autorin Kiki und ihr Sohn Lenny (2) haben gerade ein neues Lieblings-Kinderbuch: Das Farbenmonster. Mal rosa, mal rot, mal tiefschwarz: Dieses Monster wechselt die Farben und versteht die Welt nicht mehr. Es muss lernen seine Gefühle zu sortieren… Hm, das kommt einer Mama mit Kleinkind in der Trotz-Phase irgendwie bekannt vor, oder? Lies hier nach, warum das Buch vielleicht auch bei euch ein bisschen Ruhe ins Gefühlschaos bringen kann. Weiterlesen

Fredy flunkert

Kinderbuch Fredy flunkertEin Lama, das lügt bis sich die Balken biegen und das wohl faulste, behäbigste Faultier der Welt: Die beiden Freunde stehen im Mittelpunkt in Fredy flunkert. Das Schweizer Ehepaar Jacqueline und Daniel Kauer hat das Kinderbuch gemeinsam geschrieben und illustriert. Und: Dass in diesem Buch viel Liebe steckt, merkt der Leser dem Buch deutlich an. Wenngleich ein paar Kleinigkeiten nicht ganz meinen Geschmack treffen, sind unsere mittlerweile dreijährigen Zwillingsmädchen ganz verliebt in Fredy und Fauli. Weiterlesen