Waldfibel

Waldfibel KinderbuchKleine Geschichten, eine kräftige Prise Kitsch und ein paar bunte Seiten rund ums Waldleben – das ist die „Waldfibel“ mit Bildern von Susan Wheeler. Ein Sammelsurium rund um den Wald von Holly Pond Hill eröffnet sich hier den Lesern. Die „Waldfibel“ ist ein kleines Büchlein, von dem Kinder sicher einige Jahre etwas haben – das ist sowohl die Stärke als auch die Schwäche des Buchs. Warum? Das lest ihr in der Rezension.

Darum geht’s in der „Waldfibel“

In der nostalgischen Waldtierwelt von Holly Pond Hill leben Spatzen, Mäuse, Frösche, Häschen und viele weitere liebenswerte Tiere. Auf knapp 70 Seiten erzählen Detlef Rohde und Marianna Korsh in der „Waldfibel“ die Geschichten von verschwundenen Häusern, vergessenen Dingsbumstagen und herrlichen Waldbuffets. Passend nach der Geschichte lernt der Leser beispielsweise die Beeren des Walds oder diverse Pilzarten kennen, erfährt Rezepte von Waldgetränken oder lernt Kastanienmännchen zu bauen. Kurzum: Die „Waldfibel“ macht ihren Namen alle Ehre und zeigt alle Facetten des Waldes.

mama Fuchs HellaMama Fuchs sagt: Ich gebe zu: Ich habe eine Schwäche für altmodisch-kitschigen Illustrationen. Die Bilder von Susan Wheelers Holly Pond Hill sind wirklich absolut bezaubernd. Wenn sich das Mäuschen Frau Piepsi und Vögelchen Frau Sparrow zum Schwatz auf der Veranda ihrer Häuschen im Baum treffen, geht mir das Herz auf. Diese Details, die warmen Farben, die üppigen Kleider – wirklich bezaubernd! Die Geschichte sind harmlos-süß und gefallen unseren Mädchen gut. Die Sachinformationen dazwischen passen und passen auch nicht. Denn: Während die Geschichten für wirklich kleine Kinder mit drei, vier Jahren gut geeignet sind, ist eine Bastelanleitung für eine Weidenpfeife sicher erst etwas für Kinder ab fünf. Aber ob die Zwillinge für die Geschichten mit fünf, sechs Jahren noch zu begeistern sind, wage ich zu bezweifeln. Trotzdem: ein süßes Buch und hübsches Geschenk.

Fritzi FuchsFritzi sagt: Diesen Frühling fange ich an den Wald so richtig und mit allen Sinnen zu entdecken. Nur zu gerne würde ich die Mäuschen mal in ihrem Wald besuchen. Ich bin ganz vernarrt in das Porzellan-Kaffeekannenhaus und überlege, ob und wo wir auch so eins hinstellen können. Im Wald geschehen wirklich viele Abenteuer. Mit der „Waldfibel“ können wir viel entdecken.

Details zum Kinderbuch „Waldfibel“

Das Geschichtenbuch erschien im Wunderhaus Verlag und kostet in gebundener Form 9,95 Euro. Insgesamt ist dieses unaufgeregte Buch sicher eine süße Geschenkidee für Kinder im Alter von 3 – 5 Jahren. Die Geschichten eignen sich wunderbar für die Kleinen und die Sach-Infos eher für Kinder im Vorschulalter.

Wir haben die „Holly Pond Hill Waldfibel“ freundlicherweise zur Rezension vom Wunderhaus Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und geben deswegen keine Wertung in Füchsen ab.

Noch ein Tipp: Wer die „Waldfibel“ mag, dem gefällt sicher auch das anmutige Kinderbuch „Das Mäuseschloss“ von Michael Bond.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.